Frische Blumen auf Torte dekorieren – so geht’s am besten!

Rosendekoration

Zauberhafte Hochzeitstorten und Geburtstagstorten mit echten Blumen und Blüten sind ein wahrer Eyecatcher. Im Handumdrehen können frische Blumen auf der Torte drapiert und serviert werden. Wir zeigen in diesem Blog-Beitrag, wie einfach es geht und welche Utensilien alternativ zum Blütendraht noch zur Unterstützung verwendet werden können.

Was sind echte Blumen auf der Torte?

Frische Blumen auf einer Torte sind tatsächlich genau das, was es aussagt. Echte, kurzgeschnittene Blumenköpfe und Blüten oder auch Blätter und Zweige können als echte und frische Tortendekoration verwendet werden. Eingesetzt wird dies sehr oft auf Rosenhochzeiten, aber auch richtigen Hochzeitstorten, für Jubiläen, Geburtstage oder passende Gelegenheiten mit entsprechenden Blüten der Saison.

Welche Blumen und Blüten als frische Tortendekoration?

Grundsätzlich können alle Blumen auf der Torte dekoriert werden, solange diese nicht giftig sind; auch gespritzt sollten sie nicht sein. Allerdings sollte auch darauf geachtet werden, dass die Blumen nicht zu sehr mit Blütenstaub stauben, nicht zu schnell eingehen und natürlich auch zum Thema der Torte passen.

Praxistipp: Absolut im Trend liegen Naked Cakes mit frischer Blumenverzierung. Was das ist, erfahrt Ihr in unserem Blog-Beitrag „Naked Cake – was ist das? – So stellt Ihr naturbelassene Torten her!„.

Wie frische Blüten vorbereiten?

Sucht Euch volle Blüten aus, die Ihr dekorieren wollt, um einen fülligen Effekt erzielen zu können. Auch sollten die Blüten frisch sind, damit keine einzelnen Blütenblätter auf der Torte verloren gehen oder schnell verwelken. Auf der Torte werden die Blumen kein Wasser mehr erhalten, deswegen sollte die Dekoration so kurz vor dem Servieren wie möglich dekoriert werden.

Praxistipp: Achtet darauf, dass die Blüten nicht stauben. Blütenstaub auf der Torte ist vielleicht hübsch, aber nicht sehr appetitlich. Klopft die Blüten daher aus, wenn es welche sind, die Blütenstaub produzieren. Auch ist darauf zu achten, dass die Blumenstiele komplett trocken sind, damit das Wasser den Fondant nicht auflöst.

Dieser Blog-Beitrag beschäftigt sich mit frischen, unbehandelten Blüten und Blumen auf der Torte. Möglich ist aber auch, Blütenblätter, Blätter und Blumen zuvor zu kandieren, um sie dann haltbarer auf der Torte dekorieren zu können. Dies lässt die Blüten zusätzlich glitzern. Für dieses Verfahren empfehlen wir Euch unseren Blog-Beitrag „Blüten kandieren – wie geht das? – Tolle Tortendeko selbst herstellen“.

Was wird für frische Blumen auf Torte benötigt?

Hilfreich ist Floristen- bzw. Blumendraht oder auch dicke, stabile Strohhalme aus Plastik. Krepppapier ist ebenfalls nützlich, um die Stängel abzutrocknen und auch den Blütenstaub auszuklopfen.

Weiterhin empfehlen wir, eine Abdichtung zu verwenden, die Ihr mit der Arbeit mit Strohhalmen verwenden könnt. Möglich ist hier Klebeband, doch ein Stück Fondant ist die lebensmittelechtere Alternative, den unteren Teil des Trinkhalms zu verschließen. Für die Arbeit mit Blumendraht oder Strohhalme wird meist auch eine Schere benötigt, um sie und auch die Blumenstiele in die richtige Länge zu kürzen. In der Regel reichen etwa 10 cm, damit die Blüte stabil befestigt werden kann.

Blumenpicks
Blumenpicks

Wer ganz sicher gehen möchte, verwendet sogenannte Blumenpicks, die eigens dafür gemacht sind, echte Blüten und Blumen auf der Torte zu dekorieren. Diese sind stabiler als Trinkhalme und können immer wieder verwendet werden. Außerdem laufen Sie am Ende spitz zu, sodass das Ende zum einen nicht verschlossen werden muss, zum anderen der Picker ganz einfach durch die Oberfläche der Torte gedrückt werden kann.

Wie frische Blumen auf Torte montieren?

Wichtig ist, dass der Fondant auf der Torte ausgehärtet bzw. absolut trocken ist, damit sich keine Fingerabdrücke auf der Oberfläche bilden, während die Blüten dekoriert werden. Möglich ist natürlich auch eine Buttercreme oder Ganache als Grundgrund. In diesem Fall sollte dann aber noch vorsichtiger gearbeitet werden, damit die Tortenoberfläche nicht verschmiert oder unschöne Fingerdruckstellen abbekommt.

Bevor die Blumendekoration auf die Torte kommt, wird die Torte fertig gestapelt oder drapiert, bis die Blumen als Finish der Dekoration verziert werden können.

Praxistipp: Ihr solltet die Blüten auf der Torte arrangieren und schauen, wie Euch die Dekoration gefällt. Erst, wenn Ihr sicher seid, dass Ihr die Blüten wie drapiert dekorieren möchtet, solltet Ihr Löcher in die Oberfläche der Torte stechen. Ansonsten gibt es unschöne Öffnung in der Fondant-Oberfläche, die schlecht wieder schließbar sind. Das Zuvor-Arrangieren funktioniert leider nicht auf Buttercreme oder Ganache, weil hier die Oberfläche nicht trocken ist.

Wenn Ihr frische Blumen dekorieren möchtet, die vorher nicht in irgendeiner Form behandelt werden, bietet es sich an, Strohhalme oder Blumenpicks zu verwenden. Diese werden in die Oberfläche der Torte gesteckt und die Blumenstängel in diese hinein. So werden die Blumen sicher gehalten und kommen nicht in Berührung mit der Torte selbst. Bestenfalls wird das Ende bei Trinkhalmen, das in die Torte geschoben wird, noch einmal zusätzlich mit Klebestreifen oder Frischhaltefolie verschlossen.
Die bessere, weil sicherere Alternative ist allerdings, einen Pfropfen aus Fondant hinein zu stecken, damit z. B. wegen der Klebestreifen gewährleistet ist, dass kein Kleber in die Torte gelangt. Noch besser sind natürlich Blumen-Picks.

Auch verwendbar ist Blumendraht, der um die Blumen gewickelt und an bzw. in der Torte angebracht wird, um die Blüten stabil als Dekoration auf der Torte halten zu können. Bei dicken, fleischigen Stängeln ist es möglich, dass der Blumendraht in den Stiel gesteckt wird. Bedacht dabei sollte allerdings werden, dass der Stängel bei diesem Verfahren Kontakt mit der Torte hat, was nicht immer gewünscht wird.

Als Alternative zum Schutz zwischen Torte und Blütenstiel kann auch Frischhaltefolie um den Stängel gewickelt werden, bevor dieser in die Tortenoberfläche gedrückt wird. Dies ist allerdings bei manchen Blumen oder Tortenarten schwierig, weil der Stängel knicken kann oder die Löcher ausfranzen. Das sieht letztendlich nicht mehr sehr schön aus.

Zusammenfassung

Das Drapieren von echten Blumen und frischen Blüten auf der Torte ist ein wahres Highlight der Tortendekoration. Die elegante Verzierung ist ganz einfach und im Handumdrehen auf Torten mit Fondant-Oberfläche, aber auch mit Ganache oder Buttercreme als Grundlage umzusetzen. Im Trend liegt diese Dekorationsart bei Naked Cakes. Am besten werden Trinkhalme mit großem Durchmesser oder gleich Blumen-Picks verwendet, damit die Blumenstängel nicht mit der Torte in Kontakt kommen. Weiterhin sollte vor allem auf die Frische geachtet werden und dass die Blumen weder gespritzt wurden noch giftig sind.

Euer Team von meincupcake.de


fotolia.de | #221641439 | maru54